Gemeinsam gegen Kinderarmut!

Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf ein soziales Problem aufmerksam machen, Menschen für das Thema sensibilisieren, Netzwerke aufbauen und nutzen. Das sind die zentralen Aufgaben, denen sich „Gegen Kinderarmut e.V.“ verpflichtet fühlt.

Der Verein wurde am 20. September 2008 gegründet, hat seinen Sitz in Berlin und ist im Vereinsregister 28194 B beim Amtsgericht Charlottenburg eingetragen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft in Brennpunkten leben und daher in vielen Fällen nur sehr eingeschränkte Entwicklungs- und Bildungschancen haben. 

Unser Anliegen

Die Gründer kommen aus verschiedenen Berufszweigen. Was sie verbindet, ist das Bewusstsein für das Problem Kinderarmut. Aus unterschiedlichen Perspektiven haben sie ihren Blick auf das Thema gerichtet – und sich entschlossen, selbst Initiative zu ergreifen.

Gemeinsam ist sowohl den Gründern als auch den später hinzugestoßenen Mitgliedern von „Gegen Kinderarmut e.V.“, dass sie den gesellschaftlichen Missstand weder ignorieren noch sich alleine auf staatliches Handeln verlassen wollen. Mit viel Enthusiasmus leiten sie seit Herbst 2008 ehrenamtlich den Verein und bemühen sich um den Aufbau eines Netzwerks auf dem Feld der Kinder- und Jugendhilfe.

 

Eine Lobby für benachteiligte Kinder

Vor dem Hintergrund der – nicht immer zielführenden – Diskussion innerhalb der politischen Parteien will „Gegen Kinderarmut e.V.“ mit wirkungsvollen Aktionen und Initiativen deutlich machen, dass insbesondere benachteiligte Kinder in unserem Land sehr wohl eine Lobby haben, die ihre Interessen wahrnimmt – und sich für sie einsetzt.

Der Verein appelliert an die Wirtschaft, ihre soziale Verantwortung anzunehmen und Initiative zu ergreifen. Ansprechpartner sind dabei vor allem Unternehmen, die ihre soziale Kompetenz in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen. Zudem werden Privatpersonen angesprochen, die ihre ökonomischen Möglichkeiten auch als Auftrag für gesellschaftliches Engagement betrachten.

„Gegen Kinderarmut e.V.“ sucht und vertieft den Kontakt zu Menschen und Organisationen, die bereit sind, Patenschaften zu übernehmen und Einzelprojekte zu unterstützen, um sozial benachteiligten Kindern eine Perspektive und konkrete berufliche Zukunft zu ermöglichen.

Leitlinie in der Arbeit des Vereins sind dabei Überparteilichkeit und Überkonfessionalität: Willkommen sind alle Unterstützer – unabhängig von ihrem parteipolitischen oder religiösen Hintergrund – die sich für das Wohl von Kindern engagieren wollen. Nicht um den Staat aus seiner Verantwortung zu entlassen, aber um dort tätig zu werden, wo staatliches Handeln an seine Grenzen stößt. Alle demokratisch gesinnten Bürger sollen für die Auswirkungen der Kinderarmut sensibilisiert und für ein konkretes Engagement gewonnen werden.

 

Newsletter Gegen Kinderarmut e.V.

Helfen

„Hilf zeitig, wo du helfen kannst.
Hilf dem Nachbarn löschen, ehe das
Feuer auch dein Dach ergreift.“

Aesop (griechischer Sklave und Fabeldichter, um 550 v. Chr.)



Newsletter Gegen Kinderarmut e.V.
Newsletter Gegen Kinderarmut e.V.